Was ist zu tun im Todesfall?

Verstirbt eine Person in einer Wohnung, ist der Hausarzt oder ein Notarzt anzurufen. Der Arzt stellt im Normalfall den Tod offiziell fest und stellt die Todesbescheinigung aus. Diese erhält der Bestatter, da er das Formular für Gesundheits- und Standesamt benötigt. Sie haben 36 Stunden Zeit, um den verstorbenen Angehörigen abholen zu lassen. Wir unterstützen Sie auch bei einem Abschied im eigenen Haus. Bei einem Sterbefall im Seniorenheim, Hospiz oder Krankenhaus wird ein Arzt durch das Personal vor Ort bestellt. Dieses erhält auch die Todesbescheinigung zur Weitergabe an den Bestatter. Die Angehörigen werden informiert, um sich verabschieden zu können. Sie beauftragen dann einen Bestatter mit der Übernahme des Sterbefalles. Im Rahmen von Vorsorgeverträgen kann dies auch schon zu Lebzeiten geregelt werden.
Was ist zu tun?